Sehnsucht

Eine  dunkle, sehr emotionale Stimme, eine wilde Mixtur sehnsuchtsvoller Klänge, eine originelle Performance - und immer wieder die Seefahrt und das Meer, die sich als roter Faden durch das Repertoire aus Eigenkompositionen zieht.

Die Songs in deutscher und französischer Sprache handeln vom Meer und den Häfen, von Liebe, Trink- und Sehnsucht, von der Suche nach dem Gold des Lebens, dem Mut des Auswanderers oder der Einsamkeit des Seemanns auf dem Containerschiff, das uns billige Turnschuhe und Taschentelefone bringt.

Die Musik zwischen Wüste und Meer verschmilzt Küstenlieder mit französischem Chanson und deutschem Pop, Hawaiiklänge mit melancholischen Wüstengitarren, fragilem Glockenspiel und sehnsüchtigen Akkordeonläufen.

Rotwein und Rollmops. Die Familie von Sängerin Marie-Laure  stammt aus Marseille. Ihr nicht nur musikalischer Partner ist der Hamburger Gitarrist Klaus Sieg. Die gemeinsame, musikalische Vergangenheit der beiden ist lang. Zwischendurch ging jeder seine eigenen Wege - ob im Jazz, im Chanson, im Alternative Folk oder im Krautrock. Nun segeln sie wieder zusammen.

News

Zurzeit arbeiten wir an einem neuen Album. Wir freuen uns, dass wir wieder David Young (Element of Crime) als Produzenten gewinnnen konnten.

Weiterhin erhältlich ist unsere CD 'Wie weit ist weit weg', Ihr könnt sie auf unseren Konzerten kaufen oder per mail (12 Euro plus Versandkosten) bei uns ordern. Die Adresse steht unten. Außerdem gibt es die CD nach wie vor in Hamburg bei Hanseplatte und bei Zardoz.

 Konzerttermine und Kritiken zur CD stehen weiter unten. Bis bald!

musik

Marie-Laure Timmich: 
Gesang, Klavier, Keyboard, Glockenspiel, Akkordeon

Klaus Sieg:
Gitarre, Hawaiigitarre und Banjo, Gesang

David Young: Bass

...sowie Gastmusiker an Schlagzeug, Perkussion und Klarinette

Termine

02.12.2016Vinothek: Wein Viertel ( Hamburg), Karten reservieren unter: www.vinothek-weinviertel.de  

29.10.2016zu Gast im Salon francais ( Logensaal der Hamburger Kammerspiele)  

15.10.2016Kulturforum am Hafen Buxtehude  

20.08.2016Neues Schauspielhaus Uelzen (www.schamuhns-neues-schauspielhaus.de) 

15.08.2016Schipperhus Pellworm  

17.06.2016Mobile Bluesclub Hamburg  

04.06.2016Räucherkate Wattenbek  

03.06.2016Herrenhaus Hoyerswort  

28.05.2016Alte Kapelle Haßbergen (Nienburg)  

11.05.2016Villa Wendland im Rahmen der Kulturellen Landpartie  

24.04.2016St. Pauli Kirche  

10.04.2016Privatveranstaltung Münster  

09.04.2016Rickmer Rickmers im Rahmen der Nacht der Museen  

20.02.2016Schifffahrtsmuseum Flensburg  

09.01.2016Spieker Eckernförde  

06.11.2015Vinothek Weinviertel Hamburg  

24.09.2015Hedi, Landungsbrücken 10 (Hamburg)  

01.09.2015Fehmarn  

08.08.2015Privatveranstaltung  

06.08.2015Café Sorgenfrei/Fehmarn  

01.08.2015Soltau  

18.07.2015Zimmer 16 Pankow  

21.06.2015Fete de la Musique/Hamburg  

19.05.2015Camping Fehmarn  

17.05.2015Privatveranstaltung  

09.05.2015Privatveranstaltung  

02.05.2015Café Sorgenfrei/Fehmarn  

24.04.2015Kulturkreis Halstenbeck  

28.02.2015Dielenkonzert Lüneburg (Privatveranstaltung)  

06.02.2015 Arabesque in Stade 

31.01.2015 Corbo Berlin 

24.01.2015 Musikalische Lesung mit Jens Eisel/Arabesque Hamburg im Bistro Paris  

29.12.2014Norderney, mit Lesung von Schauspieler Jo Schmitt  

30.11.2014Schiffahrtsmuseum Flensburg  

29.11.2014Kulturlabor Fehmarn  

22.11.2014 Lindwurm Hannover 

31.10.2014 Kulturkirche Altona 

11.10.2014Welthospiztag im Hühnerposten Hamburg  

10.10.2014 Kulturkneipe Bornholdt, Meldorf 

09.10.2014MS Hedi, Landungsbrücken 10 Hamburg, 19 Uhr  

04.10.2014Stattcafé Kiel  

01.10.2014Voilà-Abend auf dem Filmfest Hamburg  

12.09.2014 CD RELEASE!!!!!! Kolbenhof, Veranstalter Arabesque Hamburg  

11.09.2014Tonfink Kulturcafé in Lübeck (Große Burgstraße 46)  

14.08.2014Eröffnung Französische Filmtage im Metropolis Kino Hamburg  

08.07.2014Verdi Besenbinderhof  

27.06.2014Eine kleine Gesellschaft zum Meer  (Schubertstraße 3, Hamburg Barmbek)

21.06.2014Fete de la musique, Kolbenhof Hamburg  

20.06.2014  Domäne Scharnebeck

14.06.2014Vernissage Fischbilder Rolf Boscheinen  (Rindchens Weinkontor, Hamburg Eppendorf)

  • Toter Mann

  • Moi le gitan de passage

  • Musikclip

    In der alten Hafenbar

Bilder

Presse

Pressefotos zum downloaden

Pressefotos

Diese Bilder können honorarfrei verwendet werden, sofern die jeweiligen Quellenangaben unverändert angegeben werden.

Pressestimmen zu „Wie weit ist weit weg“

 ... "Wie weit ist weg" bezieht seine Faszination aus dem Brechen unzähliger Genrekonventionen. Dennoch klingt das Album nicht konstruiert oder übers Knie gebrochen, sondern vor allem nach einer Band, die musikalische Sehnsucht und die Leidenschaft für Grenzenlosigkeit eint. SZENE HAMBURG

...nicht nur etwas für Chanson Liebhaber. (Oxmox)

... Les Maries führen uns in ihren Chansons und ihren Gischt umspülten Liedern vorsichtig in verschiedene Richtungen, die mal aufgekratzt, mal düster, mal jazzig, mal alternativ durchs Leben lotsen. Dazu deutsche Texte, die seriös sind, doch mitunter doppeldeutig, nachdenklich und schon frivol.......Charmantes Album, alles richtig gemacht, bitte weiter machen!!! Neue Musikzeitung

... wunderbar sentimentale Lieder über die ewige Sehnsucht, von der man sich im Innersten wünscht, dass sie niemals gestillt wird. Folkworld und www.radio-skala.eu

… wunderbar dunkle wie weise Chansons ... Hamburger Abendblatt

… liebevoll und gekonnt umgesetzt von der deutsch-französischen Sängerin und Keyboarderin Marie-Laure Timmich und ihrem Mann, dem Gitarristen Klaus Sieg, plus Gästen. Für den saloppen und groovenden Sound sorgte David Young (Bassist bei Element of Crime). Feine Chansons mit Tiefgang! FOLKER

Wer ahnt, dass ausgerechnet in Hamburg ein zartes Chansonblümchen blüht, in schönsten Farben, das Tradtionalisten und Reformer gleichermaßen beglückt ... begnadet mit einem gefühligen rauchigen Timbre ... und einer hemmungslosen Singfreude ... Mare

Impressum

Marie-Laure Timmich

Inhalt

Haftung

Alle Fotos und Texte auf dieser Website sind urheberrechtlich geschützt. Die Reproduktion oder Nutzung der Inhalte, auch teilweise, bedürfen der vorherigen Absprache. Jede gewerbliche Nutzung ist honorarpflichtig und nur nach Zustimmung des Autors erlaubt.